Entgeltliche Einschaltung

ICE-Leader Salzburg siegt in Villach, Dornbirn in Klagenfurt

  • Artikel
  • Diskussion

In der ersten kompletten Runde des Jahres in der ICE Hockey League nach zahlreichen Corona-Absagen hat Tabellenführer Salzburg in Villach 4:2 gewonnen. Matchwinner war Peter Schneider mit drei Toren. Der KAC bezog drei Tage nach dem 6:0 im Kärntner Derby eine 1:2-Heimpleite gegen Dornbirn. Auch Schlusslicht Linz mit 0:3 gegen Znojmo und Graz mit 2:3 gegen Innsbruck gingen als Verlierer vom eigenen Eis. Fehervar gewann das Duell um Platz zwei gegen Bozen daheim 3:1.

Während Schneider sein Torkonto mit dem Triplepack in Villach auf 26 Treffer erhöhte, muss Kapitän Thomas Raffl auf seinen 500. Scorerpunkt für Salzburg noch warten. Auf der Gegenseite verlief das Comeback von Rick Schofield nach fast viermonatiger Verletzungspause nicht erfolgreich. Dem um einen direkten Play-off-Platz kämpfendem VSV fehlte Renars Krastenbergs, der für Lettland bei den Olympischen Spielen antreten wird.

Entgeltliche Einschaltung

KAC-Goalie Sebastian Dahm wird in China das dänische Tor hüten. Gegen Dornbirn stand er aber noch einmal im Kasten des viertplatzierten Meisters, konnte die knappe Heimniederlage gegen den Nachzügler aber nicht verhindern. Den Siegtreffer der Vorarlberger erzielte Pawlo Padakin in der 50. Minute. Der vermeintliche Ausgleich der Klagenfurter von Paul Postma in der Schlussminute wurde wegen Behinderung des Tormannes nicht gegeben. Im Duell von Graz mit Innsbruck war Gästestürmer Alex Dostie mit zwei Toren der Mann des Abends.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung