Ein toter Schüler nach Schüssen vor US-Schule

Zwei Schüler sind vor einer Schule im US-Staat Minnesota angeschossen worden - einer von ihnen erlag seinen Verletzungen. Der andere Schüler befinde sich in einem kritischen Zustand, sagte der Polizeichef der Stadt Richfield, Jay Henthorne, am Dienstag. Der Vorfall habe sich am Dienstagmittag (Ortszeit) auf dem Fußgängerweg vor der Schule in Richfield ereignet. Die Verdächtigen seien sofort vom Tatort geflohen.

Die Polizei machte keine Angaben zum Alter der Schüler oder einem möglichen Hintergrund der Tat. „Dies ist ein tragischer Tag für die Stadt Richfield“, sagte Henthorne.

Richfield ist ein Vorort von Minneapolis. Etwa 200 Schülerinnen und Schüler besuchten die Schule South Education Center, die Programme für Menschen mit besonderen Bedürfnissen anbietet.

Verwandte Themen