Entgeltliche Einschaltung

Edtstadler in Bulgarien: Gespräche über EU-Erweiterung

  • Artikel
  • Diskussion

Erstmals seit der Angelobung der neuen bulgarischen Regierung reist am Donnerstag mit Europaministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) ein österreichisches Regierungsmitglied nach Sofia. Edtstadler hofft im Zuge ihres zweitägigen Arbeitsbesuchs auf mehr Dynamik in den bisher von Bulgarien blockierten EU-Beitrittsgesprächen mit Nordmazedonien. Auch die Situation an den EU-Außengrenzen, die Migration und der gemeinsame Kampf gegen Antisemitismus sind Themen.

Bulgarien blockiert seit mehr als einem Jahr wegen eines Streits um sprachlich-historische Fragen die EU-Beitrittsgespräche mit Nordmazedonien. Auf der Agenda des Besuchs stehen Arbeitsgespräche Edtstadlers mit Außen- und Europaministerin Teodora Gentschowska, Innenminister Bojko Raschkow sowie Treffen mit österreichischen Unternehmern an Ort und Stelle und Vertretern der bulgarischen Kultusgemeinde.

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung