Entgeltliche Einschaltung

Rodel-Doppelsitzer Müller erleidet Armbruch

  • Artikel
  • Diskussion

Österreichs Doppelsitzer-Rodler Yannick Müller hat sich am Montag im Training auf der Olympiabahn in Yanqing bei einem Sturz einen Bruch des linken Unterarms zugezogen. Damit ist gemeinsam mit Armin Frauscher kein Einsatz bei den Winterspielen möglich. Der 22-jährige Vorarlberger Müller werde so schnell wie möglich nach Innsbruck heimfliegen. Für Österreich treten damit in dieser Disziplin nur Thomas Steu/Lorenz Koller an.

„Wir hatten einen Sturz im Highspeedbereich, Mitte 16, sie waren zur Ausfahrt zu hoch in der Kurve, schlugen sehr hart zur Innenbande, dabei hat sich der Obermann den Unterarm gebrochen“, schilderte Cheftrainer Rene Friedl den Unfallhergang. Die Rettungskette habe nicht so gut funktioniert, im Auslauf sei vorerst keine Hilfe gekommen. Frauscher habe daraufhin Teamarzt Stefan Neuhüttler geholt, der Erste Hilfe leistete.

Entgeltliche Einschaltung

Danach hätten die Kräfte vor Ort unterstützend eingegriffen und Müller mit dem Krankenwagen ins Olympische Dorf gebracht. „Hier haben wir eine Poli-Klinik und es wurde geröntgt. Danach wurde er nach Yanqing gebracht, weil sie hier keinen Gips hatten“, erklärte Friedl. Es sei sehr bitter, das Team hätte unter den Top sechs mitfahren können, bedauerte der Chefcoach.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung