Entgeltliche Einschaltung

Mordversuchsprozess nach eskalierter Pöbelei in Wels

  • Artikel
  • Diskussion

In Wels steht am Montag ein wegen Mordversuchs angeklagter 66-Jähriger vor Gericht. Er soll im Zuge einer unter Alkoholeinfluss völlig eskalierten Pöbelei zu Halloween in Ottnang (Bezirk Vöcklabruck) auf seinen Gegner zweimal mit dem Auto zugefahren sein. Dieser konnte sich retten. Ebenfalls angeklagt sind die beiden Söhne des Mannes, die an der folgenden Auseinandersetzung, bei der ein Unbeteiligter und zwei Polizisten verletzt wurden, handfest mitgewirkt haben sollen.

Die Staatsanwaltschaft Wels legt dem 66-Jährigen Mordversuch und versuchte Körperverletzung zur Last. Seinem 25-jährigen Sohn wird gefährliche Drohung, Widerstand gegen die Staatsgewalt und schwere Körperverletzung vorgeworfen, dem 28-jährigen Filius schwere und absichtlich schwere Körperverletzung sowie ebenfalls Widerstand gegen die Staatsgewalt. Der Prozess ist für zwei Tage anberaumt, ein Urteil wird am 23. Februar erwartet.

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung