Entgeltliche Einschaltung

Alcaraz krönt sich in Rio zum jüngsten ATP-500-Turniersieger

  • Artikel
  • Diskussion

Carlos Alcaraz hat sich zum bisher jüngsten Sieger eines ATP-500-Turniers gekrönt. Der 18-jährige Spanier behielt am Sonntagabend im Finale des Sandplatz-Events von Rio de Janeiro gegen den Argentinier Diego Schwartzman mit 6:4,6:2 die Oberhand. In der Weltrangliste vom Montag verbesserte sich der aufstrebende Teenager, der im Vorjahr bei den US Open im Viertelfinale gestanden war, um neun Positionen auf Platz 20, das bisher beste Ranking seiner Karriere.

Für Alcaraz war es sein zweiter Titel auf der ATP-Tour nach Umag im vergangenen Jahr, aber sein wertigster. Das ATP-500-Level existiert seit 2009. Das Turnier in Brasilien, das diesmal mit 1,815 Mio. Dollar (1,60 Mio. Euro) dotiert war, hat 2017 auch der Österreicher Dominic Thiem bereits einmal gewonnen. „Es ist ein unglaubliches Gefühl im Moment“, sagte der als Nummer sieben gesetzte Alcaraz nach dem Triumph gegen den als Nummer drei eingestuften Schwartzman.

Entgeltliche Einschaltung

500er-Turniere auf der ATP Tour sind jene, bei denen für den Sieg 500 Weltranglistenpunkte vergeben werden. Sie liegen damit in der Wertigkeit zwischen den ATP-250- und den Masters-1000-Turnieren. Beim 250er-Turnier in Delray Beach triumphierte der topgesetzte Brite Cameron Norrie. Für den 26-Jährigen war es der dritte ATP-Titelgewinn seiner Karriere. Norrie gewann das Finale gegen den US-Amerikaner Reilly Opelka hauchdünn 7:6(1),7:6(4) und ist seit Montag neue Nummer zwölf der Welt.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung