Entgeltliche Einschaltung

Raimundspiele Gutenstein setzen heuer ganz auf Achim Freyer

  • Artikel
  • Diskussion

Die Raimundspiele Gutenstein haben Achim Freyer verpflichtet. Der Regisseur und bildende Künstler wird laut einer Aussendung vom Mittwoch nicht nur Regie, Bühnen- und Kostümbild zu Ferdinand Raimunds „Die gefesselte Phantasie“ übernehmen, sondern auch in einer großen Malaktion das Theaterzelt am 9., 10. und 14. März neu gestalten. 2019 hatte er „Oedipe“ bei den Salzburger Festspielen inszeniert.

Der künstlerische Leiter der Raimundspiele, Kammerschauspieler Johannes Krisch, habe den „Meister der Schauspiel- und Maskenkunst in Deutschland“ von der einzigartigen Atmosphäre im idyllischen Piestingtal überzeugt, freut man sich in Gutenstein. Krisch sei „sehr gewinnend“ gewesen, wurde Freyer zitiert. Er sei vom „Gesamtpaket der Raimundspiele Gutenstein mit Regie, Bühnenbild, Kostümen, der Gestaltung des Theaterzelts und der künstlerischen Mitwirkung einer Zementfabrik im Außenbereich der Spielstätte“ angetan, so der gebürtige Berliner, der 2015 mit dem Nestroy-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Er freue sich, „in dieser schönen Ecke Österreichs tätig zu werden“.

Entgeltliche Einschaltung

)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung