Entgeltliche Einschaltung

ÖSV-Quartett siegt wie in Peking im Lahti-Teambewerb

  • Artikel
  • Diskussion

Österreichs Skisprung-Quartett der Männer hat am Samstag im Weltcup-Teambewerb in Lahti triumphiert. Die Olympiasieger Stefan Kraft und Jan Hörl sowie Clemens Aigner und Ulrich Wohlgenannt setzten sich wie bei den Winterspielen vor Slowenien durch. Schlussspringer Stefan Kraft brachte mit dem letzten Flug, bei dem er Peter Prevc um 7,5 Meter übertraf, die ÖSV-Mannschaft mit 5,5 Punkten Vorsprung erstmals in Führung. Karl Geiger sicherte Deutschland den dritten Rang (-29,9).

Am Sonntag folgt ein weiterer Einzelbewerb. In der ersten Konkurrenz am Freitag hatte Kraft seinen 23. Sieg gefeiert und damit mit Thomas Morgenstern gleichgezogen. Mehr Erfolge im Weltcup haben von den Österreichern nur Gregor Schlierenzauer (mit 53 der Rekordhalter) und Andreas Felder (25) erreicht.

Entgeltliche Einschaltung

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung