Entgeltliche Einschaltung

Strolz Halbzeitzweiter hinter Meillard in Garmisch

  • Artikel
  • Diskussion

Johannes Strolz greift im zweiten Weltcup-Slalom der alpinen Ski-Männer am Sonntag in Garmisch-Partenkirchen aus der zweiten Halbzeitposition aus an. Der Vorarlberger Olympia-Zweite hat zeitgleich mit dem Schweizer Ramon Zenhäusern 0,51 Sekunden Rückstand auf dessen Landsmann Loic Meillard. Hinter Überraschungsmann Joaquim Salarich (ESP/+0,55) und dem Franzosen Alexis Pinturault (+0,69) ist Manuel Feller zeitgleich mit dem Norweger Sebastian Foss-Solevaag (+0,80) Sechster.

Stürmte Salarich mit Startnummer 49 in die Top Fünf, so fuhr Marc Digruber mit 38 auf Rang zehn (+1,08). Michael Matt hat als 15. nach 55 Läufern 1,23 Sekunden Rückstand, Marco Schwarz 1,69 und Dominik Raschner 1,91. Fabio Gstrein schied aus - ebenso wie Olympiasieger Clement Noel (FRA).

Entgeltliche Einschaltung

Nachdem es kälter geworden war, präsentierte sich auch die Gudiberg-Piste gegenüber dem Vortag verändert. „Ich war überrascht, dass es so glatt war, das Gefühl war nicht so gut“, sagte Strolz im ORF-TV. Der Tiroler Feller war davon ebenfalls etwas überrascht worden, schuf sich aber eine gute Ausgangsposition. Der finale Lauf ist für 12.30 Uhr angesetzt (live ORF 1).


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung