Entgeltliche Einschaltung

Russland meldet Einnahme von Stadt in Ukraine durch Rebellen

  • Artikel
  • Diskussion

Von Russland unterstützte Rebellen haben der Nachrichtenagentur RIA Nowosti zufolge die ukrainische Stadt Wolnowacha im Norden der belagerten Hafenstadt Mariupol eingenommen. Die Agentur berief sich auf das russische Verteidigungsministerium. Wolnowacha hat als nördlichen Zugang zu Mariupol strategische Bedeutung. Zuvor meldete der ukrainische Rettungsdienst Angriffe auf zivile Ziele in der zentralukrainischen Stadt Dnipro.

Mindestens ein Mensch sei getötet worden. Die Angriffe hätten sich in der Nähe eines Kindergartens und eines Wohngebäudes ereignet. In der Früh „gab es drei Luftangriffe in der Stadt, die einen Kindergarten, ein Apartmenthaus und eine zweistöckige Schuhfabrik trafen“, erklärten die Rettungskräfte. Die Stadt mit etwa einer Million Einwohnern war bisher von größeren russischen Angriffen verschont geblieben.

Entgeltliche Einschaltung

Russland griff Agenturberichten zufolge außerdem die Fliegerhorste in den ukrainischen Städten Lutsk und Iwano-Frankiwsk an und zerstörte sie. Die Agenturen beziehen sich auf Aussagen des Sprechers des russischen Verteidigungsministeriums Igor Konaschenkow. Ihm zufolge wurden seit Beginn des von Russland bezeichneten militärischen Sondereinsatzes 3.213 militärische Einrichten der Ukraine zerstört.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung