Entgeltliche Einschaltung

Kameramann von US-Sender Fox in der Ukraine getötet

  • Artikel
  • Diskussion

Ein Kameramann und Fotograf des US-Senders Fox News ist in der Nähe der ukrainischen Hauptstadt Kiew ums Leben gekommen. Pierre Zakrzewski sei am Montag mit dem Korrespondenten Benjamin Hall in Horenka unterwegs gewesen, als ihr Fahrzeug unter Beschuss geraten sei, teilte der US-Sender am Dienstag mit. Zakrzewski habe seit Februar in der Ukraine gearbeitet. Der 55-Jährige sei ein Kriegsfotograf gewesen, der für Fox über fast alle internationalen Geschichten berichtet habe.

Sein „Mut, seine Professionalität und seine Arbeitsmoral“ seien bei den Journalisten aller Medien bekannt gewesen, so der Sender. Korrespondent Hall war bei dem Vorfall am Montag verletzt worden und wurde am Dienstag dem Sender zufolge weiter im Krankenhaus behandelt. Genauere Details zu seinem Gesundheitszustand waren nicht bekannt. Der getötete Zakrzewski sei eine „absolute Legende dieses Senders und sein Verlust ist verstörend“, sagte Fox-News-Moderator Bill Hemmer im Fernsehen. Zakrzewski habe seit Jahren für den Sender gearbeitet. Er berichtete von Irak über Syrien bis Afghanistan.

Entgeltliche Einschaltung

Erst am Wochenende war der US-Journalist Brent Renaud ukrainischen Angaben zufolge unweit von Kiew von russischen Soldaten beschossen und getötet worden.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung