Entgeltliche Einschaltung

Song-Contest-Siegerin Ruslana will Ukraine nicht verlassen

  • Artikel
  • Diskussion

Die ukrainische Sängerin Ruslana, Song-Contest-Siegerin von 2004, hält den Ausschluss Russlands vom Bewerb wegen des Einmarschs in die Ukraine für alternativlos. „Solange Wladimir Putin Russland kontrolliert, wird das Land nie wieder an etwas teilnehmen“, sagte die 48-Jährige der dpa. Das „Aggressorland“ habe kein „moralisches Recht“, bei Ereignissen einer friedlichen Welt mitzumachen. Ruslana unterstützte die prowestlichen Protestbewegungen von 2004 und 2013/2014 in Kiew.

Im aktuellen Konflikt erwarte sie weitere Unterstützung aus dem Westen. „Natürlich brauchen wir Hilfe von der EU und der NATO. Schon jetzt erhalten wir viel Unterstützung aus allen Richtungen, die uns hilft, diesem Kampf gegen einen Aggressor standzuhalten.“ Wie viele ukrainische Politiker sprach auch sie sich für eine Flugverbotszone aus. „Ein geschützter Himmel über der Ukraine würde Zehntausende Leben retten. Wer die Ukraine schützt, schützt Europa.“

Entgeltliche Einschaltung

Viele Ukrainer seien nach russischen Angriffen ohne Lebensmittel und Heizung. „Im Moment ist es die Hauptaufgabe, das Leben unserer Kinder und unserer Eltern zu retten“, sagte Ruslana. Eine Flucht aus der Ukraine schloss sie aus. „Ich werde hier gebraucht. Zur Teilnahme an humanitärer Hilfe und am Kampf meines Landes gegen die Aggression.“

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung