Entgeltliche Einschaltung

Norwegischer Kampf um Slalom-Sieg in Meribel und -Kugel

  • Artikel
  • Diskussion

Den ersten Durchgang des Ski-Weltcup-Slaloms beim Finale in Meribel haben die norwegischen Männer zu einer Machtdemonstration genutzt. Mit Lucas Braathen, Henrik Kristoffersen (+0,05 Sek.) und Atle Lie McGrath (+0,21) hat sich an der Spitze ein Trio festgesetzt. Kristoffersen und Braathen sind auch die ersten Anwärter auf die Slalom-Kristallkugel, Kristoffersen hat in der Wertung 48 Punkte Vorsprung. Für die Österreicher lief es vorerst nicht rund.

Manuel Feller, der noch theoretische Chancen auf die kleine Kugel hat, ging mit 1,03 Sekunden Rückstand als Zehnter in die Pause. Marco Schwarz (+1,13) ist Zwölfter, Michael Matt und Fabio Gstrein liegen mit schon großen Rückständen auf den Plätzen 18 und 23. Johannes Strolz schied aus. Der zweite Durchgang startet um 13.30 Uhr (live ORF 1).

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung