Entgeltliche Einschaltung

Ein Toter nach Schüssen bei Autoshow in den USA

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einer Schießerei während einer Autoshow im US-Bundesstaat Arkansas sind mindestens ein Mensch getötet und 24 weitere verletzt worden. Ein Sprecher der Polizei des Bundesstaats sagte am Sonntag bei einer Pressekonferenz, zwei Menschen seien bei der Show in ein Feuergefecht geraten. Nach ihnen werde gefahndet. Der getötete 23-Jährige habe nicht zu den Schützen gehört. Unter den Verletzten seien sechs Kinder im Alter von bis zu elf Jahren.

Das Feuergefecht sei am Samstagabend gegen 19.00 Uhr (Ortszeit/1.00 Uhr MEZ) ausgebrochen. Die Autoshow lief unter freiem Himmel. Die Polizei hatte zunächst mitgeteilt, eine Person sei festgenommen worden. Der Sprecher sagte am Sonntag, es sei zwar zu einer Festnahme gekommen, aber wegen anderer Vorwürfe als der Schießerei. Nähere Angaben machte er nicht. Er verwies darauf, dass die Ermittlungen noch am Anfang stünden.

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung