Entgeltliche Einschaltung

ÖFB-Team bei Sieg in Wales in Topf vier der WM-Auslosung

  • Artikel
  • Diskussion

Sollte Österreichs Fußballnationalteam das Play-off-Semifinale am Donnerstag in Wales gewinnen, würde die Truppe von Franco Foda bei der Gruppen-Auslosung der WM in Katar aus dem vierten und letzten Topf gezogen werden. Das teilte der Weltverband FIFA am Dienstag mit. Die Zusammenstellung der acht Vierer-Pools erfolgt am 1. April in Doha. Zu diesem Zeitpunkt werden nur 29 der 32 Starter feststehen, weil auch die Sieger der Interkontinental-Play-offs noch nicht ermittelt sind.

Für die drei ausständigen WM-Teilnehmer gibt es Platzhalter-Lose, eines davon gilt für Österreich, sollte in Cardiff gewonnen werden, sowie für Schottland und die Ukraine. Deren Duell soll nach derzeitigem Stand im Juni stattfinden. Gastgeber Katar wird ebenso aus dem ersten Topf gezogen wie die sieben besten qualifizierten Teams der am 31. März veröffentlichten Weltrangliste. Auch die Befüllung der weiteren Töpfe richtet sich nach dem FIFA-Ranking. In jeder Gruppe können maximal zwei europäische Mannschaften spielen.

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung