Entgeltliche Einschaltung

America‘s-Cup 2024 soll vor Barcelona ausgetragen werden

  • Artikel
  • Diskussion

Der wichtigste und älteste Segel-Wettbewerb der Welt, der America‘s Cup, wird 2024 nach Angaben der Regionalregierung von Katalonien vor Barcelona ausgetragen. Eine entsprechende Vereinbarung hätten Kataloniens Wirtschaftsminister Roger Torrent und für die Hafengesellschaft Barcelonas deren Präsident Damià Calvet mit dem New Zealand Team unterzeichnet, berichtete die Zeitung „La Vanguardia“. Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau bestätigte die Angaben.

Offiziell solle die Vergabe der 37. Ausgabe des Segel-Klassikers an Barcelona, dem Austragungsort der Olympischen Spiele von 1992, am (heutigen) Dienstag bekanntgegeben werden. Eigentlich hätte der derzeitige Inhaber des America‘s Cup, das Emirates Team New Zealand, zusammen mit dem verteidigenden Club Royal New Zealand Yacht Squadron nach dem Reglement das Recht, die Trophäe in eigenen Gewässern gegen Herausforderer zu verteidigen. Allerdings gab es keine Einigung mit der Politik über die Finanzierung und daher die Entscheidung für einen Austragungsort in Übersee.

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung