Entgeltliche Einschaltung

ÖFB dementiert Treffen von Schöttel mit Rangnick

  • Artikel
  • Diskussion

Österreichs Fußball-Bund hat ein Treffen zwischen Sportdirektor Peter Schöttel und dem bei Manchester United als Interimscoach engagierten Ralf Rangnick dementiert. Der „Kurier“ (Mittwoch-Ausgabe) hatte eine Reise Schöttels nach Manchester am Montag dahingehend gedeutet, dass der Wiener mit dem Deutschen über den vakanten Posten als Chefcoach des ÖFB-Teams spricht. Rangnick betreut die „Red Devils“ bis Sommer, danach soll er als Berater des Traditionsclubs tätig sein.

In einer Klarstellung via Twitter hielt der ÖFB fest: „Es hat kein Treffen zwischen ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel und Ralf Rangnick, Trainer von ManUtd, stattgefunden.“ Zu Schöttels Reise auf die Insel - die laut „Kurier“ ein Augenzeugen bestätigte - wollte sich der Verband nicht näher äußern. Am 29. April sei eine Präsidiumssitzung anberaumt, spätestens dann will ÖFB-Präsident Gerhard Milletich den Nachfolger von Franco Foda bestätigen.

Entgeltliche Einschaltung

Der 63-jährige Rangnick ist seit Anfang Dezember des Vorjahres als Nachfolger von Ole Gunnar Solskjaer Trainer von Manchester United. Als Trainer war er bereits beim VfB Stuttgart, Schalke 04 und RB Leipzig tätig, als Sportdirektor bei Red Bull Salzburg.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung