Entgeltliche Einschaltung

Verdächtiger nach Schüssen in New Yorker U-Bahn festgenommen

  • Artikel
  • Diskussion

Nach der Schusswaffenattacke in einer New Yorker U-Bahn mit zahlreichen Verletzten ist der gesuchte Verdächtige Medienberichten zufolge festgenommen worden. Der Mann sei am Mittwoch in New York gefasst worden, teilte Bürgermeister Eric Adams bei einer Pressekonferenz mit. Der 62-Jährige soll am Dienstag bei einer Attacke in einer U-Bahn im Stadtteil Brooklyn zehn Menschen durch Kugeln verletzt haben, insgesamt gab es mindestens 23 Verletzte.

Zuvor hatten mehrere TV-Stationen von der Festnahme des unter Hochdruck gesuchten Manns im East Village von Manhattan berichtet. Er war zuvor als „Person von Interesse“ eingestuft worden. Ob es sich bei dem 62 -Jährigen, der Wohnsitze in Philadelphia und Wisconsin habe, auch tatsächlich um den Täter handelt, sei aber noch unklar.

Entgeltliche Einschaltung

Nach Polizeiangaben hatte sich der Mann bei der Tat während der Hauptverkehrszeit eine Gasmaske aufgesetzt und zwei Kanister geöffnet, aus denen Rauch austrat. Anschließend eröffnete er das Feuer auf die Passagiere. Zehn Menschen erlitten bei dem Vorfall Schussverletzungen. 13 weitere erlitten Rauchgasvergiftungen oder verletzten sich auf der Flucht. Nach Behördenangaben schwebt aber niemand in Lebensgefahr.

Insgesamt feuerte der Mann nach Polizeiangaben mit einer Pistole 33 Schüsse ab. Am Tatort fanden Ermittler zudem weitere Pistolen-Magazine und eine Axt. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gibt es den Ermittlern zufolge nicht.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung