Entgeltliche Einschaltung

Dritter Sieg für ÖTV-Frauen bei King-Cup: 2:1 gegen Schweden

  • Artikel
  • Diskussion

Mit einem Sieg im abschließenden Doppel haben Sinja Kraus und Melanie Klaffner den österreichischen Tennis-Frauen beim Billie Jean King Cup doch noch zum Sieg gegen Schweden verholfen. Das Duo drehte das Duell mit Caijsa Hennemann/Kajsa Rinaldo Persson nach 4:6,4:5-Rückstand und sorgte mit dem Punkt zum 2:1 für den dritten ÖTV-Erfolg im vierten Match in Serik (Türkei) - und damit den Klassenerhalt. Zuvor hatte auch Sinja Kraus gewonnen, Julia Grabher aber erstmals verloren.

Kraus und Klaffner avancierten damit zu den Matchwinnerinnen und wahrten die kleine Aufstiegschance. Sie schafften im zweiten Satz mit dem Rücken zur Wand stehend ein Break zum 5:5, machten gleich danach ein 15:40 bei eigenem Aufschlag wett und gewannen 4:6,7:5,6:0. Schweden musste auf seine zwei Top-300-Spielerinnen verzichten. Grabher (WTA-198.) kassierte nach drei Siegen im Duell mit Hennemann (374.) als Favoritin eine 6:7,5:7-Niederlage, Kraus (402.) hatte zuvor gegen Jacqueline Cabaj Awad mit 6:2,6:2 gewonnen.

Entgeltliche Einschaltung

Die Österreicherinnen haben damit den Klassenerhalt in der Europa-Afrika-Gruppe I gewahrt. „Ich bin erleichtert, dass Sinja und Meli im Doppel gewonnen haben, meinen Fehler sozusagen ausgebessert und wir den Klassenerhalt nun fixiert haben. Das freut uns natürlich besonders, das war ja das Ziel, mit dem wir hergekommen waren“, meinte Grabher.

Letzter Gruppengegner ist am Freitag Favorit Kroatien. Das Trio Petra Martic (60.), Ana Konjuh (64.) und Donna Vekic (108.) liegt in der Weltrangliste deutlich vor der bestplatzierten ÖTV-Spielerin. Gelingt dennoch ein Erfolg, geht es gegen den Zweiten der Gruppe A um den Aufstieg.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

„Es war sehr, sehr knapp“, bekannte ÖTV-Kapitänin Marion Maruska. „Ich bin natürlich sehr happy über die Leistung unserer Spielerinnen, und dass wir gewonnen haben. Morgen gegen Kroatien ist es für uns eine Kür - die sind klar in der Favoritenrolle, wir sind da sicher die Underdogs. Aber es ist alles möglich.“


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung