Entgeltliche Einschaltung

ÖEHV-Team gewinnt WM-Test gegen Polen 4:1

  • Artikel
  • Diskussion

Österreichs Eishockey-Nationalteam hat Teil eins des Testdoppels gegen Polen in Graz mit 4:1 (1:0,0:0,3:1) gewonnen. Das Team holt sich aktuell den Grobschliff für die A-WM ab 13. Mai in Finnland. Drei von insgesamt zehn angesetzten Testmatches sind absolviert, am Samstag (16.00 Uhr) findet das zweite Spiel gegen Polen erneut in Graz statt.

„Ich habe vermutet und erwartet, dass es ein hartnäckiges Spiel sein wird“, sagte Teamchef Roger Bader nach der Partie gegen einen neuerlich „aufsässigen und unangenehmen“ Gegner. Gegen die aktuell drittklassigen Polen hatte sich Österreichs Auswahl in der jüngeren Vergangenheit zweimal (3:2, 4:1) recht schwer getan. „Es war gut das zu erleben, weil ich kann mir vorstellen, dass wir bei der WM gegen Großbritannien ein ähnliches Spiel erleben werden“, sagte Bader im ORF.

Entgeltliche Einschaltung

Im Vergleich zur ersten Vorbereitungswoche mit zwei Niederlagen gegen Tschechien (1:5, 1:4) standen zwölf neue Spieler im Kader. Neu im Aufgebot waren einige Akteure der ICE-Halbfinalisten Vienna Capitals und VSV sowie die Schweiz-Legionäre Bernd Wolf, Benjamin Baumgartner und Oliver Achermann. Der österreichisch-schweizerische Doppelstaatsbürger Achermann erzielte 28-jährig wie auch Sam Antonitsch sein erstes Länderspieltor.

Während die Salzburg-Cracks in der Eisarena Salzburg ihren ICE-Titel feierten, brachte KAC-Verteidiger David Maier Rot-weiß-rot in der 7. Minute standesgemäß in Front. Danach waren die Österreicher in nahezu allen Belangen überlegen, verabsäumten es aber nachzulegen.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Bader bemängelte einen zwischenzeitlich „zu verspielten“ Auftritt, David Kickert im Tor war plötzlich nicht mehr unterbeschäftigt. Und die Polen, die ab 26. April die WM der Division 1B (C-WM) ausrichten, kamen nach einem österreichischen Fehlpass im Defensivdrittel zum Ausgleich (47.). Dank Toren von Alexander Rauchenwald (49.), Achermann (57./PP) und Antonitsch (58.) setzte sich die größere Klasse doch noch dem Spielverlauf entsprechend durch.

Ergebnis eines Eishockey-Testspiels am Donnerstag in Graz: Österreich - Polen 4:1 (1:0,0:0,3:1). Tore: Maier (7.), Rauchenwald (49.), Achermann (57./PP), Antonitsch (58.) bzw. Starzynski (47.)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung