Entgeltliche Einschaltung

Siege für Topduo Salzburg und Sturm sowie Klagenfurt

  • Artikel
  • Diskussion

Tabellenführer Salzburg und Sturm Graz sind am Ostersonntag in der Fußball-Bundesliga jeweils als Sieger vom Platz gegangen. Salzburg gewann bei der Wiener Austria mit 2:1 und liegt weiter zwölf Punkte vor den Grazern, die ihrerseits zu Hause Rapid 2:1 schlugen. Die Grün-Weißen liegen als Dritter der Meistergruppe weiter einen Zähler vor der Austria, aber schon acht hinter Sturm. Das Kärntner Derby in Wolfsberg gewann Austria Klagenfurt 2:1 und ist damit Fünfter.

Den „Bullen“ blieb durch Sturms gleichzeitigem Sieg gegen Rapid die vorzeitige Fixierung des Meistertitels vorerst verwehrt, zu stoppen scheinen sie aber nicht mehr. Die Salzburger Halbzeit-Führung durch Adamu (52.) glich Jukic in der 65. Minute durch einen Elfer noch aus, in der 78. Minute sorgte aber Sucic vor knapp 9.700 Zuschauern die Entscheidung.

Entgeltliche Einschaltung

Sturm liegt weiter zwölf Punkte hinter dem Tabellenführer, Jantscher (25.) und Höjlund (61.) brachten die effizienter agierenden Hausherren in der mit 15.000 Zuschauern gut besuchten Merkur Arena mit 2:0 voran, Druijf gelang in der Nachspielzeit nur noch der Anschlusstreffer. Somit haben die Hütteldorfer auf die zweitplatzierten Steirer schon acht Punkte Rückstand und liegen als Dritter gerade einmal einen Zähler vor der Austria.

Im Kärntner Derby kam es zum Abschluss der 27. Runde zur direkten Übergabe der „roten Laterne“ in der Meistergruppe. Der 2:1-Auswärtssieg im Lavanttal bedeutet für Austria Klagenfurt nämlich Platz fünf, der unterlegene Bundesländer-Konkurrent WAC ist nunmehr einen Punkt dahinter Sechster. Für die Wolfsberger war es die fünfte Pleite in Folge. Die Tore zur zweimaligen Führung des Aufsteigers erzielten Timossi Andersson (3.) und Jaritz (17.), eine Minute vor dem 1:2 hatte Liendl vor 4.650 Besuchern zum Ausgleich getroffen.

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung