Entgeltliche Einschaltung

Biden-Beratungen mit Verbündeten über Ukraine-Krieg

  • Artikel
  • Diskussion

US-Präsident Joe Biden hat am Dienstag erneut mit internationalen Verbündeten gesprochen, um über das weitere Vorgehen mit Blick auf den Ukraine-Krieg zu beraten. An der Videoschaltung waren die übrigen G7-Staaten beteiligt. Dabei waren EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, EU-Ratspräsident Charles Michel und NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg sowie die der deutsche Kanzler Olaf Scholz und die Präsidenten von Polen und Rumänien, Andrzej Duda und Klaus Iohannis.

Das Weiße Haus teilte mit, es gehe um weitere Unterstützung für die Ukraine und die Bemühungen, Russland für sein Vorgehen zur Verantwortung zu ziehen. Die USA und ihre Partner haben seit dem Kriegsbeginn harte Sanktionen gegen Russland verhängt. Am Abend sollen erste Ergebnisse der Gespräche mitgeteilt werden.

Entgeltliche Einschaltung

Ein hochrangiger russischer Sicherheitsvertreter beschrieb unterdessen eine Verstärkung der NATO-Einheiten an der Grenze zu seinem Land einem Medienbericht zufolge als Tatsache. Es handle sich nicht mehr um eine Phrase, erklärte der Vize-Vorsitzende des Sicherheitsrates, Ex-Präsident Dmitri Medwedew, der Nachrichtenagentur TASS zufolge. Die Regierung in Moskau sollte auf etwaige aggressive Handlungen des Westens vorbereitet sein.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung