Entgeltliche Einschaltung

Ex-WM-Dritter Julian Eberhard beendet Biathlon-Karriere

  • Artikel
  • Diskussion

Der Salzburger Julian Eberhard hat am Freitag das Ende seiner Biathlon-Karriere bekanntgegeben. Der 35-Jährige war seit 2006 im Weltcup dabei, sportliche Höhepunkte der Laufbahn waren zwei WM-Bronzemedaillen - 2017 in Hochfilzen mit der ÖSV-Staffel und 2019 im Massenstart. Zudem gelangen dem starken Läufer vier Weltcupsiege, drei im Sprint und einer im Massenstart. Im Gesamt-Weltcup war Eberhard 2016/17 Sechster.

Die vergangenen Olympischen Spiele in Peking hatte der Saalfeldener wegen der Folgen eines Sturzes zu Saisonbeginn verpasst. Bei den Winterspielen 2018 blieb Eberhards Leistung im Sprintbewerb nach Rennpech (Stockbruch) unbelohnt. Er wurde 0,7 Sekunden hinter dem Bronze-Rang Vierter.

Entgeltliche Einschaltung

„Ich habe jeden Tag für den Biathlonsport gelebt. Jetzt freue ich mich darauf, neue Wege zu gehen, mich beruflich weiterzuentwickeln und mehr Zeit für meine Familie zu haben“, erklärte Eberhard in einer ÖSV-Aussendung. Neben seinem ersten Weltcupsieg sei für ihn vor allem die Heim-WM in Hochfilzen 2017 „mit einer Traum-Kulisse und einer vielumjubelten Staffel-Medaille“ prägend gewesen.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung