Entgeltliche Einschaltung

Verstappen als Nummer 1 ins Formel-1-Sprintrennen in Imola

  • Artikel
  • Diskussion

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen wird das samstägige Sprintrennen vor dem Großen Preis der Emilia-Romagna in Imola (16.30 Uhr/live ServusTV und Sky) aus der besten Startposition in Angriff nehmen. Der Red-Bull-Pilot drehte am Freitag im verregneten Qualifying die schnellste Runde, distanzierte den WM-Spitzenreiter Charles Leclerc im Ferrari um 0,779 Sekunden. Mercedes schaffte es nicht in die letzte Phase, Lewis Hamilton wurde nur 13.

Verstappens Teamkollege Sergio Perez platzierte sich 1,809 Sekunden zurück an der siebenten Stelle. Leclercs Partner Carlos Sainz war nach einem Unfall im letzten Abschnitt des Qualifyings zum Zuschauen verurteilt, er wurde als Zehnter klassiert. Dritter wurde Lando Norris im McLaren (+1,132 Sek.), dessen Ausrutscher im Finale die geplanten letzten schnellen Runden von Verstappen und Leclerc vereitelte.

Entgeltliche Einschaltung

Imola erlebt das erste von drei Sprintrennen der Saison. Die weiteren gehen beim Österreich-GP in Spielberg und Sao Paulo in Szene. In Italien werden 21 Runden bzw. 100 Kilometer gefahren. Der Sieger erhält acht Punkte. Anders als im Vorjahr, als nur die besten drei Fahrer belohnt wurden, erhalten nun die Top 8 im Punkteschlüssel 8-7-6-5-4-3-2-1 Zähler für die WM.

In der WM-Wertung führt Leclerc deutlich. Der Monegasse gewann zwei der bisherigen drei Rennen und holte insgesamt 71 Punkte. Verstappen (25) ist nur Sechster.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung