Entgeltliche Einschaltung

Betrug mit Solaranlagen um mehrere 10.000 Euro in Kärnten

  • Artikel
  • Diskussion

Ein 42-jähriger Kärntner soll durch den Diebstahl von Photovoltaikpaneelen und Betrug mit alten Anlagen einen Schaden von mehreren 10.000 Euro angerichtet haben. Der Mann aus St. Veit an der Glan soll einerseits Anlagen und Zubehörteile von seinem Ex-Arbeitgeber und einem weiteren Betrieb gestohlen haben, außerdem habe er alte Anlagen zu weit überhöhten Preisen weiterverkauft, teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

Laut ersten Ermittlungen hatte der 42-Jährige von seinen Opfern Anzahlungen in Höhe von jeweils mehreren 1.000 Euro in bar eingefordert. Die Restbezahlung sei ebenfalls in bar erfolgt, Rechnung habe er aber keine ausgestellt. Die Ermittlungen waren vorerst noch nicht abgeschlossen - es besteht der Verdacht, dass der St. Veiter noch weitere Betrügereien im Raum St. Veit an der Glan und Klagenfurt begangen hat, die bisher noch nicht angezeigt wurden.

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung