Entgeltliche Einschaltung

Zehn Leichen nach Bootsunglück vor Japan geborgen

  • Artikel
  • Diskussion

Beim Kentern eines Ausflugsboots vor Nordjapan sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Einen Tag nach dem Unglück entdeckte die Küstenwache am Sonntag die Opfer vor der Küste der nordjapanischen Halbinsel Shiretoko im eiskalten Meer. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht, wo jedoch nur noch ihr Tod bestätigt werden konnte, wie japanische Medien berichteten.

Nach den übrigen der insgesamt 26 Menschen an Bord und nach dem Boot wurde weiter gesucht. Die Einsatzkräfte hatten aus der Luft und mit Booten während der ganzen Nacht nach Überlebenden Ausschau gehalten, hieß es. Die Wassertemperatur an der Meeresoberfläche betrug nur zwei bis drei Grad. Die „KAZU I“ hatte am Vortag gegen Mittag einen Notruf abgesetzt.

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung