Entgeltliche Einschaltung

Revanche geglückt: ÖEHV-Team besiegt Italien 5:0

  • Artikel
  • Diskussion

Das österreichische Eishockey-Nationalteam hat die dritte Vorbereitungsphase auf die A-WM mit einem Erfolgserlebnis abgeschlossen. Einen Tag nach dem 1:2 gegen Italien in Bruneck (Südtirol) kam die Mannschaft von Teamchef Roger Bader am Sonntag in Innsbruck zu einem souveränen 5:0 (2:0,1:0,2:0)-Sieg. Nun folgt ein Vier-Nationen-Turnier, da warten mit Schweden am Donnerstag in Wien (19.00 Uhr), Finnland (Samstag/12.00) und Tschechien (Sonntag/16.00/Ostrau) große Kaliber.

Die Österreicher boten eine starke Offensivleistung, ließen die Azzurri kaum ins Spiel kommen. Nico Feldner, der kommende Saison aus England zu den Innsbrucker Haien zurückkehrt, brachte die Gastgeber nach nur 79 Sekunden in Führung. Kurz vor Ende des ersten Abschnitts drückte sich die Überlegenheit auch in Ergebnis aus: Benjamin Nissner, der jüngst wie weitere Salzburger Meisterspieler zum Team gestoßen war, stellte in Überzahl auf 2:0.

Entgeltliche Einschaltung

Benjamin Baumgartner schloss im zweiten Drittel ein schönes Solo mit einem Schuss ins Kreuzeck ab (36.). Mit Dominic Zwerger sorgte ein zweiter Schweiz-Legionär aus einem Penalty (54.) für das 4:0 und den Schlusspunkt setzte Kapitän Thomas Raffl mit seinem 32. Treffer im ÖEHV-Trikot. Goalie Bernhard Starkbaum hatte keine große Mühe, das Shutout zu realisieren, die Bilanz sprach mit 32:12 Torschüssen klar für Rot-weiß-rot.

Eishockey-Länderspiel: Österreich - Italien 5:0 (2:0,1:0,2:0). Innsbruck. Tore: Feldner (2.), Nissner (18./PP), Baumgartner (36.), Zwerger (54./Penalty), Th. Raffl (59.)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung