Entgeltliche Einschaltung

Seitenbandriss bei Rapid-Verteidiger Dibon - Zwangspause

  • Artikel
  • Diskussion

Die Befürchtungen beim Fußball-Bundesligisten SK Rapid haben sich bestätigt: Kapitän Christopher Dibon hat sich im Ligaspiel gegen Sturm Graz (1:1) im rechten Knie einen Riss des inneren Seitenbandes zugezogen und muss nun mehrere Wochen pausieren. Das teilte der Wiener Club am Montag mit. Laut einer MR-Untersuchung blieben die weiteren Bänder unversehrt, eine Operation ist nicht notwendig.

Dibon, der seit 2013 174 Bewerbsspiele für Rapid bestritten hat, hatte erst kürzlich nach einer schweren Knieverletzung sein Comeback gegeben. Gegen Sturm musste er schon nach sieben Minuten ausgetauscht werden. Es könnte das letzte Profi-Match für den seit Jahren von schweren Verletzungen geplagten 31-Jährigen gewesen sein, der Vertrag läuft im Sommer aus.

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung