Entgeltliche Einschaltung

Außenminister Schallenberg besucht Palästinensergebiete

  • Artikel
  • Diskussion

Nach seinem Besuch in Jordanien reist Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) am Dienstag in die Palästinensergebiete und nach Israel. In Ramallah trifft Schallenberg den palästinensischen Außenminister Riad Malki sowie Regierungschef Mohammad Shtayyeh zu Gesprächen. Anschließend ist auch ein Treffen mit christlichen Kirchenvertretern in Jerusalem und ein Vier-Augengespräch mit dem israelischen Außenminister Yair Lapid geplant.

Schallenberg hatte erst Ende März Israel besucht, in die Palästinensergebiete reist er zum ersten Mal in seiner Funktion als Außenminister. In den vergangenen Wochen hatten die Spannungen im Nahost-Konflikt wieder zugenommen. In Jerusalem kam es zu heftigen Zusammenstößen zwischen palästinensischen Demonstranten und israelischen Sicherheitskräften, bei denen zahlreiche Menschen verletzt wurden.

Entgeltliche Einschaltung

Die israel-freundlichen Haltung der österreichischen Regierung hatte in den vergangenen Jahren wiederholt für Kritik der Palästinenser und der arabischen Staaten gesorgt. Für diplomatischen Protest sorgte vor allem das Hissen der israelischen Fahne an Außenministerium und Bundeskanzleramt, als vor knapp einem Jahr die Gewalt im Nahost-Konflikt eskalierte. Auslöser des elftägigen bewaffneten Konflikts damals zwischen der Hamas im Gazastreifen und der israelischen Armee, in dessen Verlauf mehr als 250 Menschen - die meisten davon im Gazastreifen - getötet wurden, waren Unruhen in Jerusalem.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung