Entgeltliche Einschaltung

„Draft Day“ für Bernhard Raimann - NFL-Reise beginnt

  • Artikel
  • Diskussion

Football-Österreich wird sich Donnerstag- und womöglich Freitagnacht um die Ohren schlagen. Denn dann wird, wenn alles nach Plan läuft, mit Bernhard Raimann der erste Österreicher überhaupt im Draft der National Football League (NFL) ausgewählt. Der 24-Jährige wird laut Prognosen bei der Verteilung der besten College-Spieler in Las Vegas wohl spätestens in Runde zwei oder drei gezogen. „Es ist eine Mischung aus Vorfreude und Stress“, bekannte Raimann bei einem Mediengespräch.

Die erste Runde des NFL-Drafts startet am Freitag um 02.00 Uhr in der Nacht (MESZ/live Puls24, Pro7MAXX), die Top-32 Spieler werden dabei ausgewählt. Einige NFL-Experten sehen Offensive Tackle Raimann mit Außenseiterchancen, dass er schon so früh seinen Namen hört. Die meisten aber tippen auf Runde zwei, die am Samstag um 01.00 Uhr (MESZ/live Puls24) früh beginnt. Runde drei folgt unmittelbar danach, während vier bis sieben ab 18.00 Uhr (MESZ) über die Bühne gehen.

Entgeltliche Einschaltung

Österreichs potenzieller NFL-Star versucht jedenfalls vor dem Eintritt in die lukrative und populärste US-Profiliga gelassen zu bleiben. „Der Draft ist auch nur ein Mittel zum Zweck. Es ist ein super Auswahlverfahren, aber ich versuche mir immer wieder bewusst zu machen, dass es im Endeffekt nicht darauf ankommt, wann oder wohin ich gedraftet werde. In der Woche nach dem Draft geht es mit Trainings weiter und dann muss ich mich erst beim Team beweisen, egal wie hoch ich gedraftet wurde“, erklärte Raimann.

Die sporthistorische Dimension der Veranstaltung für rot-weiß-rot ist dem gebürtigen Wiener bewusst. „Der erste Österreicher zu sein, der gedraftet werden könnte, ist natürlich eine Ehre für mich. Ein bisschen österreichische Football-Geschichte zu schreiben, wäre super.“ Den Draft wird der Zwei-Meter-Hüne von der Central Michigan University übrigens nicht in Las Vegas, sondern vor dem TV-Gerät erleben - mit seiner Familie. Vater und Mutter sah er dieser Tage das erste Mal seit fast drei Jahren. „Mir bedeutet das extrem viel. Das wird noch aufregender als der ganze Draft“, so Raimann.

Für seinen Traum vom NFL-Profi hat der Ex-Vienna-Vikings-Spieler vieles auf sich genommen, zum Beispiel zusätzliches Körpergewicht. Seit dem Positionswechsel vom Tight End zum Left Tackle legte er rund 25 Kilo zu: „Im Endeffekt kommt es auf deine Willenskraft an, das Essen durchstrukturieren zu können, jeden Tag alle drei Stunden mindestens einen kleinen Snack zu dir zu nehmen und danach auch bei den Mahlzeiten die Portionen zu vergrößern. Das fängt mit Kleinigkeiten an wie größere Teller, Gabeln und Löffel zu verwenden.“ Nicht immer gelang das problemlos. „Am Anfang testet man seine Grenzen aus. Manchmal übergibt man sich, manchmal nicht. Das ist einfach Teil des Jobs.“

Dieses Körper-Investment soll Raimann ganz nach oben führen. „Ziel ist, so viele Super-Bowl-Ringe wie möglich zu sammeln und dann auch ein All-Pro-Tackle zu werden, also der beste auf meiner Position in der Liga zu sein“, so der Österreicher. Am Anfang dieser Reise durch die NFL steht aber zunächst der Draft in Las Vegas, wo der 24-Jährige seinen künftigen Verein erfährt.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung