Entgeltliche Einschaltung

ÖFB fällt Teamchef-Entscheidung - Sportchef Schöttel gefragt

  • Artikel
  • Diskussion

In einem Wiener Hotel fällt am Freitag die Entscheidung über den künftigen Teamchef der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft. Das ÖFB-Präsidium bekommt vom Verbands-Sportdirektor Peter Schöttel einen Vorschlag vorgelegt, den es wohl absegnen wird - der Nachfolger von Franco Foda startet dann am 3. Juni in der Nations League mit dem Auswärtsspiel gegen Kroatien.

Danach folgen binnen kurzer Zeit Duelle mit Dänemark (6. Juni/heim, 13. Juni/auswärts) und Frankreich (10. Juni/heim). Wirklich wichtig wird es für den künftigen ÖFB-Coach aber erst 2023, wenn die Qualifikation für die EURO 2024 über die Bühne geht. Die Teilnahme an der Endrunde in Deutschland ist das ganz große Ziel des Verbandes, dementsprechend dürfte der Vertrag des neuen Nationaltrainers bis zum Quali-Ende laufen und bei einer EM-Teilnahme automatisch bis Sommer 2024 verlängert werden.

Entgeltliche Einschaltung

Über Namen wurde in den Wochen seit dem Foda-Abgang Ende März heftig spekuliert. Verbürgt sind Gespräche von Schöttel mit den österreichischen Kandidaten Peter Stöger, Andreas Herzog und Markus Schopp. Ersterer gilt aus diesem Trio als aussichtsreichster Kandidat, muss sich aber wohl auf Konkurrenz aus dem Ausland gefasst machen.

Das Schweizer Boulevard-Medium „Blick“ berichtete zuletzt, Vladimir Petkovic sei „Wunschkandidat Nummer eins“ beim ÖFB, es gebe allerdings noch Diskussionsbedarf in finanziellen Angelegenheiten. Petkovic war von 2014 bis 2021 Schweizer Teamchef, im Februar dieses Jahres verlor er seinen Job bei Girondins Bordeaux.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Sollte tatsächlich Petkovic das Rennen machen, wäre er nach Marcel Koller und Foda der dritte Nicht-Österreicher in Folge auf der ÖFB-Teamchef-Bank. Zuletzt wurde die heimische Nationalmannschaft am 11. Oktober 2011 von einem heimischen Coach betreut. Beim damaligen 0:0 in Kasachstan war Willi Ruttensteiner interimistisch im Amt.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung