Entgeltliche Einschaltung

Großschartner fällt bei Tour de Romandie auf Rang 30 zurück

  • Artikel
  • Diskussion

Der Oberösterreicher Felix Großschartner ist auf der 75. Tour de Romandie nach Tagen auf einem Gesamt-Podestrang auf Platz 30 zurückgefallen. Der 28-Jährige kam am Samstag mit 3:29 Min. Rückstand auf den ebenso für Bora fahrenden kolumbianischen Tagessieger Sergio Higuita nur auf Rang 40. Großschartners Rückstand auf den nach wie vor führenden Rohan Dennis (Jumbo-Visma) beträgt 3:48 Min. Der Australier nimmt 15 Sek. Vorsprung auf den Spanier Juan Ayuso in den Schlusstag mit.

An dem steht ein Bergzeitfahren von Aigle nach Villars auf dem Programm. Der unmittelbar vor Ayuso (UAE Emirates) am Samstag zweitplatzierte Russe Alexander Wlasow ist 18 Sek. zurück Dritter und damit Boras größte Hoffnung. Der Niederösterreicher Hermann Pernsteiner (Bahrain) landete über die 180,1 km von Aigle nach Zinal/Val d‘Anniviers mit 4.160 Höhenmetern drei Ränge vor Großschartner mit gleichen Zeitrückstand und fiel aus den Top 20 auf Platz 38 zurück (+5:25). Patrick Konrad (Bora) und Gregor Mühlberger büßten jeweils 13:23 Min. auf Higuita ein.

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung