Kenianischer Topläufer flüchtete vor Dopingkontrolle

Ein Topläufer aus Kenia ist in dieser Woche vor Dopingkontrolloren geflüchtet. Das gab ein Funktionär der Leichtathletik-Verbandes des afrikanischen Landes (AK) bekannt. Den Namen des Sportlers, der vor einem Test durch die Integritätskommission des Leichtathletik-Weltverbandes in Kapsabet zu Fuß durch ein Fenster und über einen Zaun türmte, gab AK-Vorstandsmitglied Barnaba Korir nicht preis.

Der Betroffene werde jedenfalls bestraft, kündigte Korir an. In den vergangenen Jahren sind mehr als 60 kenianische Leichtathleten, darunter auch einige Topstars, des Dopings überführt worden. (APA/Reuters)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte