Anzeige wegen Wuchers: Verstopfte Badewanne für mehr als 1000 repariert

Als spätabends das Wasser nicht mehr aus der Wanne abfließen wollte, rief eine Innsbruckerin einen Handwerker zu Hilfe. Die Rechnung erschien ihr aber zu hoch.

Symbolfoto.
© APA

Innsbruck – Der Anruf über eine 0800-Nummer bei einem Installateur wurde für eine Innsbruckerin Ende Dezember teuer. Die Badewanne in der Wohnung der 57-Jährigen war spätabends verstopft. Also suchte sie nach einem Handwerker. Der kam auch und behob die Verstopfung. Angeblich mit einer „elektrischen Spirale”. Dafür kassierte er mehr als 1000 Euro.

Das erschien der Frau dann doch etwas viel. Sie verlangte nachträglich eine offizielle Rechnung. Die bekam sie aber nicht – und erstattete nun Anzeige. (TT.com)


Schlagworte