Untersuchungs-Haft für fünf Grazer Spieler wegen Wettbetrugsverdacht

Laut Landesgericht Graz bestehe bei allen Verdunkelungsgefahr und bei vier der Verdächtigen auch Fluchtgefahr.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolbild.
© GEPA pictures/ Wolfgang Grebien

Graz – Über fünf mittlerweile ehemalige Spieler des Basketballklubs UBSC Graz, der in der Basketball Superliga (BSL) spielt, ist am Donnerstag die Untersuchungshaft verhängt worden. Die Männer waren am Montag wegen des Verdachts des Wettbetrugs festgenommen worden. Laut Landesgericht Graz bestehe bei allen Verdunkelungsgefahr und bei vier der Verdächtigen auch Fluchtgefahr.

Die nächste Haftprüfung dürfte am 13. Februar stattfinden. Der Club selbst hatte Anfang Jänner eine Anzeige bei der Polizei erstattet, weil es Informationen über mögliche Spielmanipulationen gab. Nach drei Wochen Ermittlungen sowie weiteren Spielen, bei denen die Verdächtigen möglicherweise wieder Partien geschoben haben, klickten die Handschellen. Den Profi-Basketballern wird schwerer gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte