Franzose Clarey Schnellster im einzigen Training für Garmisch-Abfahrt

Clarey setzte sich am Freitag hauchdünn vor dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde durch. Bester Österreicher: Max Franz auf Rang sechs.

  • Artikel
  • Diskussion
Johan Clarey überzeugte mit der Bestzeit.
© GEPA pictures/ Wolfgang Grebien

Garmisch-Partenkirchen – Nach der Absage am Donnerstag und einer Verschiebung am Freitag konnte das Training für die Abfahrt der Herren in Garmisch-Partenkirchen doch noch über die Bühne gehen – allerdings auf verkürzter Strecke. Der Franzose Johan Clarey schnappte sich die Bestzeit, verwies die Norweger Aleksander Aamodt Kilde (+ 0,02 Sekunden) und Kjetil Jansrud (+ 0,39 Sekunden) auf die Plätze zwei und drei.

In Abwesenheit des erkrankten Kitzbühel-Siegers Matthias Mayer (Grippe) war Max Franz als Sechster bester Österreicher. Vincent Kriechmayr (27.) deckte seine Karten im einzigen Zeitlauf ebenso wenig auf wie der Schweizer Beat Feuz (17.).

In Garmisch-Partenkirchen stehen am Wochenende eine Abfahrt (Samstag/11.30 Uhr) und ein Riesentorlauf (Sonntag/10.30 bzw. 13.30 Uhr) auf dem Programm. Mit TT.com seid ihr bei allen Rennen live dabei. (TT.com)

Training der Herren in Garmisch-Partenkirchen

1. Johan Clarey (FRA) 1:41,29 Minuten

2. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) +0,02 Sekunden

3. Kjetil Jansrud (NOR) 0,39

4. Josef Ferstl (GER) 0,42

5. Ryan Cochran-Siegle (USA) 0,48

6. Max Franz (AUT) 0,55

7. Christof Innerhofer (ITA) und Travis Ganong (USA) je 0,58

9. Carlo Janka (SUI) 0,69

10. Mattia Casse (ITA) 0,85

Weiter: 18. Otmar Striedinger (AUT) 1,15 - 19. Christian Walder (GER) 1,22 - 27. Vincent Kriechmayr (AUT) 1,82 - 29. Daniel Danklmaier 2,04 - 35. Johannes Kröll (AUT) 2,27 - 50. Niklas Köck (AUT) 3,08 - 56. Stefan Babinsky (AUT) 3,58

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte