Österreichische Post beweist mit Brexit-Briefmarke Humor

Schon anlässlich des ursprünglich anvisierten Austrittsdatums hatte die Post eine Sonderbriefmarke herausgebracht. Jetzt wurde kurzerhand das alte Datum durchgestrichen und das neue darunter gedruckt.

  • Artikel
  • Diskussion
Da sich der Abschied der Briten aber stets verzögerte, wurde das Datum mittels Überdruckverfahren aktualisiert. Der 29. März 2019 ist nun durchgestrichen, darunter steht der 31. Jänner 2020.
© ÖSTERREICHISCHE POST

Wien – Die Österreichische Post hat mit einer neuen Sonderbriefmarke zum Brexit Humor bewiesen. Schon anlässlich des ursprünglich anvisierten Austrittsdatums druckte die Post eine Sonderbriefmarke. Da sich der Abschied der Briten aber stets verzögerte, wurde das Datum mittels Überdruckverfahren aktualisiert. Der 29. März 2019 ist nun durchgestrichen, darunter steht der 31. Jänner 2020.

© ÖSTERREICHISCHE POST

Um die Sonderstellung der Briten auch optisch hervorzuheben, sei die Fläche des Vereinigten Königreichs mit einem hellblauen Transparentlack versehen, teilte die Post in einer Aussendung mit. Die EU-Staaten seien hingegen dunkelblau im normalen Offset-Verfahren gedruckt worden. Staaten, die nicht Mitglied der EU sind, seien weiß abgebildet.

Der Grafikentwurf der Sonderbriefmarke stamme von Anita Kern, so die Post. Die Marke mit einem Nennwert von 1,80 Euro sei 140.000 Mal aufgelegt worden und ab heute, Freitag, in drei Verkaufsstellen erhältlich. Am Freitag um Mitternacht (MEZ) verlassen die Briten dann endgültig die EU. (APA)


Kommentieren


Schlagworte