Kleinkind drehte in Kärnten Herdplatte an: Küchenbrand

Der Großvater des Mädchens entdeckte den Brand rund zwei Stunden später und konnte ihn zum Glück löschen. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

  • Artikel
  • Diskussion
Das Kleinkind dürfte am Herd gespielt und so die Herdplatte eingeschaltet haben. (Symbolfoto)
© APA/Neubauer

Moosburg – Ein eineinhalb Jahre altes Mädchen hat am Freitag beim Spielen mit dem Drehknopf einer Herdplatte unbeabsichtigt einen Küchenbrand in Moosburg (Bezirk Klagenfurt-Land) ausgelöst. Wie die Polizei in einer Aussendung am Samstag mitteilte, entdeckte der Großvater, bei dem das Kind zu Besuch war, rund zwei Stunden später den Brand und konnte ihn selbst löschen. Die Küche wurde teils schwer beschädigt.

Das Kleinkind dürfte während des gemeinsamen Frühstücks mit seiner Mutter und dem Großvater, bei dem die beiden zu Besuch waren, am Herd gespielt haben. Dabei wurde die hintere Herdplatte auf niedriger Stufe eingeschalten. Später ging der Mann mit dem Mädchen ins Obergeschoß des Hauses. Erst als sich gegen Mittag der Fernseher plötzlich ausschaltete, sah er im Erdgeschoß nach dem Rechten und entdeckte den Brand in der Küche. Beim Löschen zog sich der Mann eine kleine Brandverletzung zu. Das Kind blieb unverletzt. Die Schadenshöhe wurde auf 5000 bis 7000 Euro geschätzt. (APA)


Kommentieren


Schlagworte