Föhn wehte Hut weg: Trotzdem Weltrekord für steirischen Riesen-Schneemann

Zweimal fiel der mit Schnee gefüllte Zylinder vom Kopf des weißen Riesen, doch in der Zwischenzeit gelang die offizielle Messung: Mit 38,04 Meter Höhe war der ersehnte Guinness-Rekord geschafft.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Der für einen Eintrag in das Guinness Buch der Rekorde gebaute „Größte Schneemann der Welt" im Skigebiet Riesneralm in der Steiermark.
© APA/Kerstin Steer

Donnersbachwald – Das Zittern dauerte bis zuletzt: Infolge des viel zu warmen Wetters der vergangenen Tage drohte der Schneemann-Weltrekord in Donnersbachwald zu scheitern. Zweimal fiel der mit Schnee gefüllte Zylinder vom Kopf des weißen Riesen, doch in der Zwischenzeit gelang die offizielle Messung: Mit 38,04 Meter Höhe bekamen die Donnersbachwalder doch noch ihren ersehnten Guinness-Rekord.

📽 Video | Über den größten Schneemann der Welt

In der Nacht vor der Weltrekord-Party bei der Riesneralm-Talstation, putzte der Föhn das zweite Mal den rekordbringenden Hut weg. Doch auch ein kahlköpfiger "Riesi", so der offizielle Spitzname des Schneemanns, taugte allemal für die beschwingte Open-Air-Feier am Samstagnachmittag.

Wenn es nach dem Wunsch der Touristiker geht, soll „Riesi" seinen Job als temporäres Wahrzeichen von Donnersbachwald noch bis zum Sommer versehen. Man kann nur hoffen, dass Föhn und Klimawandel nichts dagegen haben. (APA)

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Stolz auf dem Hut von Schneemann „Riesi".
© APA/Erwin Petz

Kommentieren


Schlagworte