In einer Woche 15 Drogenlenker in Tirol aus dem Verkehr gezogen

Erschreckende Bilanz: In nur sieben Tagen zog die Polizei bei verschiedenen Kontrollen in Tirol insgesamt 15 Lenker aus dem Verkehr, die unter dem Einfluss von Kokain, THC oder Amphetaminen waren. Sogar ein Lkw-Lenker war darunter.

Ein Drogen-Schnelltest. (Symbolfoto)
© APA/Pfarrhofer

Innsbruck – Die Tiroler Polizei musste nach einer Woche verschärfter Kontrollen im Straßenverkehr eine erschütternde Bilanz ziehen: In der vergangenen Woche wurden bei diversen Schwerpunkten zum Thema "Drogen im Straßenverkehr" auf den Tiroler Straßen 15 Lenker erwischt, die unter dem Einfluss von Kokain, THC oder Amphetaminen hinter dem Steuer saßen.

Am gravierendsten war ein Fall im Bezirk Kufstein: Dort fischten die Beamten einen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr, der mit einem 40-Tonner viel zu schnell und fahrauffällig auf der Loferer Straße unterwegs war. Er hatte laut Polizei Kokain intus. Im Bezirk Innsbruck Land lieferte wie berichtet ein einheimischer Drogenlenker der Polizei eine Verfolgungsfahrt, die mehrere Verletzte und beschädigte Fahrzeuge der Polizei zur Folge hatte. Zudem wurden einige Drogenlenker angehalten, die zuvor in Innsbruck eine GOA-Party besucht hatten. Allen Drogenlenkern wurde die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein vorläufig abgenommen. Anzeigen an die Behörden folgen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte