Thomas Herzog an Parkinson erkrankt: Wenn der Sport zur Nebensache wird

Tom Herzog, Trainer und Ehemann von Eisschnelllauf-Star Vanessa Herzog, sprach erstmals über seine Parkinson-Krankheit und peilt Olympia 2026 an.

Österreichs Sportlerin des Jahres Vanessa Herzog und Trainer Thomas Herzog, der erstmals öffentlich über seine Parkinson-Krankheit sprach.
© gepa

Von Roman Stelzl

Calgary – Die ersten Symptome waren schon vor mehr als zwei Jahren da. Zittern, Stolpern, Sprachprobleme. Dann, kurz nach WM-Gold im Februar 2019, nach dem größten Erfolg von Eisschnelllauf-Star Vanessa Herzog, nutzte ihr Trainer und Ehemann Thomas Herzog die Ruhe nach dem Sturm für den fälligen Besuch beim Neurologen. Die Diagnose war so eindeutig wie schockierend: Parkinson, eine chronische Erkrankung des Nervensystems, an der unter anderem Box-Legende Muhammad Ali litt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte