Oscar-Gewinner drehte auch in Hintertux, Außerferner Firma besitzt Filmrechte

Die Vertriebsrechte des Films „Parasite" im deutschsprachigen Raum besitzt die Außerferner Firma Koch Media. Am Hintertuxer Gletscher hat Gewinner-Regisseur Bong Joon Ho auch schon gedreht.

Aufnahme von den Dreharbeiten am Hintertuxer Gletscher zu "Snowpiercer".
© Screenshot/Instagram/hintertuxergletscher

Reutte, Innsbruck, Tux – Es kommt wohl nicht so oft vor, dass ein bekannter Regisseur am Hintertuxer Gletscher für einen Filmdreh anfragt. Damals hatte Bong Joon Ho zwar noch keinen Oscar in der Tasche, doch bei der Verleihung vor Kurzem wurde nicht nur in Hollywood gefeiert, sondern auch in Hintertux.

Voller Stolz erklärt man seitens der Zillertaler Gletscherbahn, dass der südkoreanische Kultregisseur auch schon am Hintertuxer Gletscher gedreht hat. Zwar nicht für den preisgekrönten Film „Parasite“, aber dafür mit namhaften Schauspielgrößen wie Chris Evans, Tilda Swinton, John Hurt oder Ed Harris.

Knapp eine Woche wurde 2012 für das Fantasy-Drama „Snowpiercer“ am Hintertuxer Gletscher gedreht. Für die Schlussszene wurde in der verschneiten Winterlandschaft im Gebiet Sommerberg sogar ein Zug aufgebaut.

Aber nicht nur im Bezirk Schwaz, auch im Außerfern wurde wohl ein wenig mehr als im Rest von Tirol über den Überraschungssieg der Familientragikomödie gejubelt: Für „Parasite“ hatte sich das dort ansässige Medienunternehmen Koch Media schon vor den Oscars die Vertriebsrechte im deutschsprachigen Raum gesichert. (TT/TT.com)


Kommentieren


Schlagworte