44-Jähriger in Innsbruck überfallen: Drei Verdächtige ausgeforscht

Ein 44-Jähriger war am Dienstag von Unbekannten brutal überfallen und verprügelt worden. Nun wurden drei Verdächtige ausgeforscht.

(Symbolfoto)
© APA

Innsbruck – Nach einem brutalen Überfall auf offener Straße in Innsbruck konnte die Polizei drei Verdächtige ausforschen: Ein 19- und ein 20-Jähriger sowie eine 17-Jährige sollen am Dienstag um 20.20 Uhr auf einen 44-Jährigen losgegangen sein und ihm Faustschläge verpasst haben. Anschließend flüchteten die Angreifer.

Das Opfer nahm die Verfolgung auf, stolperte in einer Querstraße und stürzte. Die Verdächtigen sollen das bemerkt haben, umgekehrt sein und auf den am Boden liegenden Mann eingetreten haben. Mit der Geldtasche des 44-Jährigen suchten sie dann das Weite. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen im Gesicht und lehnte eine ärztliche Versorgung ab. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind nach wie vor unbekannt. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Schlagworte