Sportrodel-WM war großer Erfolg

Tausende Zuschauer säumten am Wochenende die „Bärmöser-Rennstrecke“ auf dem Penningberg. Die harte Arbeit im Vorfeld wurde sportlich mit Edelmetall belohnt.

Die Sportrodel-WM in Hopfgarten am Wochenende zog Tausende Besucher an die „Bärmöser-Rennstrecke“ des CDR.
© Silberberger

Hopfgarten i. Br. – Das hätten sich weder der CDR (Club der Rodler) Hopfgarten noch die Gemeinde und der Tourismusverband Hohe Salve in diesem Ausmaß erwartet: Die Sportrodel-WM am Wochenende wurde zu einem großen Erfolg. Tausende Zuschauer verfolgten die spannenden Rennen auf der „Bärmöser-Rennstrecke“ auf dem Penningberg. Ein Beweis mehr, dass man gemeinsam Großes schaffen kann!

„Ich bin stolz auf meine Heimatgemeinde Hopfgarten und die vielen freiwilligen Helfer, die den CDR Hopfgarten – Brixental bei der Durchführung dieser Weltmeisterschaft so tatkräftig unterstützt haben und freue mich mit allen“, so die ersten Worte von BM Paul Sieberer, nachdem der letzte Rennrodler im Ziel war.

Es war auch ein Kompliment an Christian Bucher, den Cheforganisator und Obmann des CDR, der diese Weltmeisterschaft mit seinen Leuten perfekt organisierte. Über 100 Personen waren an der Durchführung dieser Sportrodel-WM beteiligt, den finanziellen Grundstein dazu legten Verein, Gemeinde, TVB und das Land Tirol.

Christian Bucher und sein Bruder Hans-Peter krönten sich zum Abschluss dieser Weltmeisterschaft mit der Goldmedaille im Doppel. Auf der Heimstrecke ein ganz besonderes Erlebnis. Vergessen sind die vielen hundert Stunden Arbeit an der Rennstrecke, heute freut man sich in Hopfgarten über dieses große Sportfest. Auch TVB-GF Stefan Astner ist begeistert: „Für uns war diese WM ein Glücksfall. Wir bemühen uns derzeit, Rodelbahnen in unserer Region zu zertifizieren, und dabei hilft uns natürlich eine solche Top-Veranstaltung sehr.“

Weltmeister Maximilian Preindl aus Südtirol lobt die Organisation der WM in höchsten Tönen: „Großartig, was hier gemacht wurde! Perfekt – besser geht es nicht mehr. Was dazu kommt, ist diese Gastfreundschaft, einfach sensationell“, meinte der Südtiroler. (ts)


Kommentieren


Schlagworte