Ex-Formel-1-Star Kubica erhält bei BMW Cockpit in der DTM

DTM-Boss Gerhard Berger geriet bei der Präsentation des Polen ins Schwärmen. Kubica fungiert parallel auch als Testfahrer für das Formel-1-Team Alfa Romeo.

Robert Kubica gibt künftig in der DTM Gas.
© GEPA pictures/ XPB Images

München – Der polnische Rennfahrer Robert Kubica startet in dieser Saison für BMW im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM). Der 35-Jährige bekommt ein Cockpit beim neuen Kundenteam BMW ART Grand Prix. „Wir freuen uns sehr, einen Fahrer vom Kaliber und Prestige eines Robert Kubica in der DTM zu haben. Er wird eine fantastische Ergänzung sein“, erklärte der Tiroler DTM-Boss Gerhard Berger am Donnerstag.

Kubica besitzt eine gemeinsame Vergangenheit mit dem bayerischen Autobauer. 2006 hatte der Krakauer sein Formel-1-Debüt für BMW Sauber gegeben. Für das Team feierte er 2008 in Montreal auch seinen einzigen Grand-Prix-Sieg. Nach einem schweren Unfall bei einer Rallye Anfang 2011 und langer Rehabilitation hatte Kubica in der vergangenen Saison wieder ein Formel-1-Stammcockpit bei Williams bekommen.

Einen neuen Vertrag erhielt das einstige große Talent aber nicht. Stattdessen setzt Kubica seine Formel-1-Karriere noch als Ersatzfahrer beim Team Alfa Romeo fort. „Beim Test im Dezember in Jerez de la Frontera bin ich richtig auf den Geschmack gekommen. Für mich ist die DTM eine der stärksten und besten Rennserien der Welt“, meinte Kubica über seinen Zweitjob. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte