Massenschlägerei in St. Anton endete mit drei Verletzten

In St. Anton gerieten eine Gruppe Belgier und eine Gruppe Niederländer aneinander. Drei Personen wurden bei der Auseinandersetzung verletzt.

Symbolfoto
© Jan Hetfleisch

Bereits am Mittwochabend gegen 21 Uhr kam es vor einer Bergbahn-Talstation in St. Anton zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen aus den Niederlanden und aus Belgien. Nach derzeitigem Erhebungsstand hatten fünf Belgier die acht bis zehn anderen Urlauber attackiert.

Bei der Auseinandersetzung wurden zwei Niederländer leicht und ein weiterer 21-jähriger Niederländer schwer verletzt. Der Schwerverletzte wurde mit der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert und dort stationär aufgenommen. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte