Post zieht 2021 in neues Logistikzentrum in Vomp

Auf dem insgesamt 100.000 Quadratmeter großen Grundstück entsteht ein Brief- und Paketzentrum mitsamt Zustellbasis und Büroflächen. Der Standort Hall wird geschlossen.

Aus heutiger Sicht sei laut Post AG mit einer Inbetriebnahme des neuen Paketzentrums in Vomp im Herbst 2021 zu rechnen.
© Post AG

Vomp - Die Post AG wird in Vompein neues Logistikzentrum beziehen, das die Schließung des derzeitigen Zentrums in Hall zur Folge haben wird. Mit der Inbetriebnahme sei im Herbst 2021 zu rechnen, teilte die Post am Donnerstag mit. Am neuen Standort - den die Post mieten wird - werden 25 Millionen Euro in Sortiermaschinen investiert. Nun wurde dem Gemeinderat in Vomp das Projekt vorgestellt.

450 Mitarbeiter werden in Vomp auf einer verbauten Fläche von 30.000 Quadratmetern Arbeit finden. Auf dem insgesamt 100.000 Quadratmeter großen Grundstück entsteht ein Brief- und Paketzentrum mitsamt Zustellbasis und Büroflächen. Die Firma Derfeser wurde als Investor des Projekts genannt, sie zeichnet für den Bau verantwortlich. Was mit dem aufgelassenen Logistikzentrum in Hall geschehen wird, sei derzeit noch unklar, hieß es.

Ein erhöhter Sortieraufwand für Pakete macht laut Post die Errichtung neuer Standorte notwendig. 2019 transportierte die Post 127 Mllionen Pakete, das bedeutet ein Plus von fast 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. (APA)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte