Skifahrerin in Ischgl schwer verletzt, Polizei sucht Zeugen

Bei einer Kollision im Ski-Gebiet von Ischgl wurde eine 65-Jährige schwer verletzt. Der am Unfall beteiligte zweite Skifahrer flüchtete.

Symbolbild
© ZOOM.TIROL

Ischgl - Eine deutsche Urlauberin wurde am Dienstagnachmittag bei einem Skiunfall in Ischgl schwer verletzt. Die 65-Jährige war auf der starkfrequentierten, rotmarkierten Piste Nr. 1 talwärts unterwegs.

Im Bereich des sogenannten „Dreimast“ kam es zu einer Kollision mit einem anderen Skifahrer. Während die 65-Jährige schwer verletzt liegenblieb, flüchtete der Zweitbeteiligte. Die Verletzte wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber nach Schruns geflogen.

Die Polizei Ischgl ersucht nun Zeugen des Unfalles bzw. den Unfallbeteiligten sich unter der Telefonnummer 059133/7142 zu melden.

Beschreibung

Der Mann ist zirka 185 cm groß, etwa 40 Jahre alt und war einer dunkelgrünen Jacke mit neonfarbenen Reißverschlüssen bekleidet. Zudem trug er einen Rucksack.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte