Ein Fünftel der Eltern hasst die Lieblingmusik der Kinder

Beim Musikgeschmack der eigenen Kinder scheiden sich die Geister vieler Eltern. Wenn der Nachwuchs ins Teenageralter kommt, missbilligen laut einer Umfrage 19 Prozent der Eltern die Musikfavoriten der Sprösslinge.

Am meisten wollen Fans von Indie-Musik ihren Kindern den gleichen Geschmack einbläuen (75 Prozent), gefolgt von Fans von Hard Rock (69 Prozent) und Jazz (67 Prozent).
© Pixabay/Luisella Planeta Leoni

New York – Jedes fünfte US-Elternteil ist vom Musikgeschmack seiner Kinder bitter enttäuscht. Hörgewohnheiten sind für einen Großteil der Eltern ein sehr wichtiges Thema. Mehr als die Hälfte versucht, den Nachwuchs in dieser Hinsicht zu beeinflussen, wie eine Umfrage des US-Eventticket-Anbieters TickPick ergibt.

Den Analysten zufolge sind Eltern bei ihrer Einflussnahme durchaus erfolgreich. „Wir werden alle mit der Fähigkeit geboren, komplexe Rhythmen zu verstehen. Trotzdem spielen unsere Eltern eine Rolle darin, wie wir Musik erforschen“, heißt es von dem Unternehmen. Schon sehr früh in der Kindheit würden sich musikalische Präferenzen entwickeln.

Die Umfrage wurde unter 492 Eltern durchgeführt, die über ihre Erziehungsmethoden erzählten, sowie 518 weitere Teilnehmer, die von ihrer Kindheit berichteten. Der Haupteinfluss auf den Musikgeschmack der Befragten waren ihre Freunde (66 Prozent), jedoch waren vor allem die Väter für 48 Prozent ebenfalls ein wichtiger Faktor. Mütter hatten nur auf 45 Prozent der Befragten einen Einfluss. Von den Eltern versuchen 64 Prozent, den Musikgeschmack ihrer Kinder zu bestimmen.

Enttäuschung schon in Grundschule

Enttäuschung machte sich für zehn Prozent der Eltern schon breit, als ihre Kinder die Volksschule besuchten. Sobald der Nachwuchs in der High School – also im Teenageralter ankam – missbilligten 19 Prozent der Eltern die Musikfavoriten der Sprösslinge. Das sorgt sogar für Spannungen zwischen den Elternteilen, 31 Prozent haben sich laut der Befragung mit ihren Partnern schon über den Geschmack ihres Kindes gestritten.

Am meisten wollen Fans von Indie-Musik ihren Kindern den gleichen Geschmack einbläuen (75 Prozent), gefolgt von Fans von Hard Rock (69 Prozent) und Jazz (67 Prozent). Laut der Umfrage ist die Kindheit sehr prägend für die Hörgewohnheiten. Im Durchschnitt hören Menschen im Alter von 13 Jahren zum ersten Mal die Band, die ihr restliches Leben lang ihr Favorit sein wird. (pte, TT.com)


Kommentieren


Schlagworte