Partysause, Umzüge oder Kino: Das ist am Faschingsdienstag los in Tirol

Ein feierliches Finale geht heute vonstatten: Vor der Fastenzeit lebt in Tirol der Fasching noch einmal hoch. Vor der Annasäule, in Einkaufszentren, Skigebieten, Kinos, in Lokalen und am Land wird am Dienstag die 5. Jahreszeit „ausgekehrt“. Ein Überblick.

Schwaz ließ den Fasching am Unsinnigen hochleben. Mit dem Faschingsdienstag geht die Faschingszeit ins Finale und wird vor allem in Innsbruck feierlich begangen.
© Fankhauser

Innsbruck – 2010 rollten am Faschingsdienstag die letzten Motto-Wägen über die Straßen der Innsbrucker Innenstadt. In den Jahren darauf wurde die Maria-Theresien-Straße zur Partyzone ausgerufen, deren Aus dann 2017 vom Stadtsenat besiegelt. Nach der darauffolgenden Schaffenspause soll es heuer zum Finale der 5. Jahreszeit erstmals wieder richtig rund in Innsbruck gehen – das Zentrum des bunten Treibens liegt jetzt in der Altstadt.

Wir suchen bunte Bilder für unsere Faschingsgalerie!

Ladet eure besten Schnappschüsse einfach selber HIER hoch.

„Ganz.Schön.Bunt" lautet das Motto der offiziellen Faschings-Veranstaltung der Stadt Innsbruck. Los geht’s damit um 14 Uhr vor dem Goldenen Dachl, wo die Faschingsgilde Innsbruck den Auftakt macht. Bis 20 Uhr warten dann Auftritte von der Gastgruppe „Alpen Sperrmüll" aus Bayern, Showeinlagen (etwa von den Mühlauer Mullern) und DJ-Musik auf die Faschingsnarren.

Am Domplatz kommen indes die Kleinen auf ihre Kosten, am „Vierviechereck“ bietet ein Theaterwagen ein abwechslungsreiches Kinder-Programmm, Clowns geben im Stundentakt eine Probe ihres Könnens. Bei der Ottoburg wartet eine Schminkstation der Kinderfreunde mit zahlreichen Mitmach-Aktionen auf die kleinen Narren.

Die Innsbrucker Stadtteile feiern mit

In der früheren Partyzone (Maria-Theresien-Straße) veranstaltet heuer erneut die Tiroler FPÖ ab 12 Uhr ihre Faschingsdienstagsparty. Livemusik der Tiroler Band Läts Fetz und DJ Benno sollen für Stimmung sorgen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Auf der anderen Seite des Inns treiben es ab 13 Uhr die „Koatlackler" bunt: Im Stadtteil St. Nikolaus, der als Narrenhochburg von Innsbruck gilt, bieten die Faschingsgilde St. Nikolaus und der Sandwirt heuer, zum 55. Jubiläumsjahr der Gilde, ein ganz besonderes Programm rund um den Hans-Brenner-Platz. So viel sei verraten: Das Motto des Sandwirts lautet „Ufos landen in St. Nikolaus“. Auch Muller, Kindergruppen und Musiker werden mitunter mit von der Partie sein.

Am anderen Ende der Stadt, im Sieglanger, wird ab 14 Uhr wieder ganz besonders auf die kleinen Feierlustigen geschaut. Treffpunkt für den Kinderfachingsumzug ist beim Bus-Umkehrplatz Sieglanger, um 14.30 Uhr geht der vom Faschingswagen angeführte Marsch in Richtung Kirche los, um 15 Uhr tritt die Brauchtumsgruppe Patsch vor der Kirche auf. Danach geht's lustig mit Spielen und Animation weiter.

Spiel und Spaß im Kino, in den Einkaufszentren und beim Hüpfen

Auch der Sillpark wartet wieder mit großem Programm zum Faschingsdienstag auf. Unter dem Motto „FUNtastisch" ist ab 11 Uhr auf allen Stockwerken sowie am Vorplatz von Kinderdisco, Karaoke-Station über Bobbycar-Parcour bis hin zu Fotobox und Ponyreiten alles dabei. Auch eine Schminkstation und ein Zauberer warten auf kleine Faschingsnarren. Für die großen Besucher spielt die Band Saitenstechen auf.

Das Einkaufszentrum DEZ lässt den Fasching zum Finale ebenfalls hochleben – und verwandelt sich zur Partyzone für kleine Feierwütige. Mit viel „ohhhh“ und „wow“ eröffnet um 14 Uhr der Zauberer Robert die große Kinder-Bühnenshow am DEZ-Hauptplatz. Wer sich noch zu wenig „bunt“ vorkommt, besucht die Kinderschminkstation und lässt sich in der DEZ-Fotobox ablichten. Auch Toni Adler von der TT ist mit von der Partie und steht zum Händeschütteln und Quatschmachen parat. Um 16 Uhr heißt es: Bühne frei für Ritter Rüdiger und den Breitmaulfrosch, bevor Bluatschink-Fans und alle, die es noch werden wollen, beim großen Faschingskonzert auf ihre Kosten kosten. Dazu gibt's gratis Faschingskrapfen für jedes Kind – so lange der Vorrat reicht.

Im DEZ ist auch Toni Adler beim Feiern dabei.
© Andreas Rottensteiner

Abtrainieren kann man sich Krapfen-Kilos hingegen beim Faschings-Flip im FLIP LAP in Völs. Wer verkleidet kommt, bekommt zu seiner FlipTime noch 30 Minuten Hüpfspaß dazu. Auch ein Kostümwettbewerb findet im Studio statt und gratis Kinderpunsch steht bereit.

Wer es lieber ein wenig gemütlicher mag, findet am Faschingsdienstag auch im Kino ein besonderes Schmankerl: Im Metropol gibt's bis 18 Uhr Kinotickets um 6 Euro. 16 Filme stehen zur Auswahl, Infos dazu HIER.

Partymarathon in der Innenstadt

Den Faschingskehraus können Feierwütige in den zahlreichen Bars und Lokalen in Innsbruck ausklingen lassen. Diese warten zum Teil mit Getränkespecials, Verlosungen und Prämierungen für das beste Kostüm auf. Eingeläutet wird der Partymarathon traditionell – auch nach der Konkursmeldung – ab 12 Uhr im Theresienbräu. Eine Stunde später öffnen die Segabar und die Bar Centrale Tür und Tor, um 14 Uhr das Felix, ab 15 Uhr das Filou und ab 16 Uhr lädt das Copa Cabana zur Faschingssause. Ab 18 Uhr ist dann auch etwa die Mausefalle dabei.

Auch am Berg wird den Narren gefrönt

Hoch oben wird in Tirol auch gefeiert: Am Glungezer in 1560 Metern Seehöhe steigt beim Alpengasthaus Halsmarter eine Faschingsparty mit Livemusik. Die „Tulfer Huttler" graben außerdem ihren Naz ein. Wer ein Kostüm trägt, wird mit einem 5 Euro-Getränkegutschein belohnt. Auch auf der Tulfein Alm wird für Unterhaltung gesorgt und jeder Maskierte wird auf ein Schnapserl eingeladen.

Auch im Skigebiet Schlick 200 gibt es ab 15 Uhr ein Kinderfest zum Faschingsdienstag. Die Betreuer der Skischule Stubai/Tirol sorgen in „Big Ron's Kinderland" mit lustigen Spielen, Tänzen und Marshmallow-Grillen für jede Menge Spaß.

Umzüge und Faschingsgaudi am Land

Und wen es weder in die Stadt noch in luftige Höhen zieht, der wird ja vielleicht in einem dieser Orte außerhalb von Innsbruck fündig:

Faschingsdienstag am Land

MILS: Ab 10.30 Uhr: Patschenpub im Bauhof mit den Alpenvagabunden; ab 16 Uhr: Dorfumzug mit Bäreneingraben und Trauerzug vom Bauhof ins Vereinshaus der Milser Matschgerer – anschließend Patschenball mit Hoch Tirol bis Mitternacht

WIESING: Ab 13.30 Uhr: Faschingsumzug inkl. Wagenprämierung; Start bei der Volksschule

ELLMAU: Ab 13.30 Uhr: Faschingsumzug, Stanglleit

ST. JOHANN: Ab 13.30 Uhr: „Sainihanser Faschingsgaudi" am Hauptplatz

MÜNSTER: Ab 14 Uhr: Faschingsumzug im Ortszentrum

GOING AM WILDEN KAISER: Ab 14 Uhr: Kinderfasching am Eislaufplatz

ROPPEN: Ab 14 Uhr: Faschingsauskehren im Ortszentrum

STUMM: Ab 13.33 Uhr: Faschinungsumzug mit Aufführungen am Dorfplatz ab 14 Uhr; Treffpunkt Schwimmbadparkplatz; anschließend Musikgruppen in einigen Lokalen

SILLIAN: Ab 14.29 Uhr: großer Faschingsumzug mit Prämierung der Teilnehmer; danach Partys in allen Sillianer Lokalen

LIENZ: Ab 11 Uhr: Faschingsmeile Lienz vom Hauptbahnhof Lienz (Hauptplatz) über Sillian (Johannesplatz/Zwergergasse) bis nach Franzensfeste (Kreuzgasse) zum Hauptbahnhof Innsbruck (Messinggasse).

IMST: Ab 17.45 Uhr: „Auskehren" mit dem Aufzug ab Lain, von der Unterstadt in die Oberstadt; ab 20 Uhr Umzug ab dem Hotel Hirschen, von der Oberstadt in die Unterstadt

TARRENZ: Ab 19 Uhr: „Auskehren" mit symbolischer Hexenverbrennung beim Trujekreizle, Treffpunkt bei der Volksschule

VÖLS: 14 bis 24 Uhr: Der „Joggl" wird wieder eingegraben; von 3 bis 12 Uhr ziehen bereits Tamperergruppen im 3/4-Takt auf Kanister schlagend durch Völs; mitgehen darf jeder ab 16 Jahren

TELFS: Ab 13 Uhr: Dorffasching am Untermarkt

INZING: Ab 13.30 Uhr: Faschingskehraus der Maschgerer beim Schwimmbad


Kommentieren


Schlagworte